Wochenbettbetreuung

Die Wochenbettbetreuung beginnt nach der Geburt und findet im häuslichen Umfeld statt. Und wird auch von der Krankenkasse übernommen.

Das Augenmerk liegt hierbei auf

 

  • Beratung und Hilfestellung beim Stillen
  • Rückbildung der Gebärmutter
  • Erste Übungen zur Stärkung des Beckenbodens
  • Beobachtung des Wochenflusses
  • Kontrolle von eventuell vorhandenen Geburtsverletzungen
  • Beratung bei Beschwerden
  • Ihre Gefühlslage
  • Beratung zum Thema Empfängnisverhütung & Ernährung
 
Beim Kind:

  •     Allgemeinzustand
  •     Gewichtsverhalten
  •     Trinkverhalten
  •     Schlaf- & Wachverhalten
  •     Heilung des Nabels
  •     Anleitung beim ersten Baden
  •     Hilfe bei Beschwerden, wie z. B. Blähungen
  •     Beratung zum Thema Pucken, Tragesysteme, Säuglingspflege usw.